Da ich mich diese Woche in ein paar hübsche Klamotten werfen muss und von einem Fotografen verfolgt werde, ist eines der größten Wochenziele: weniger essen und weniger Kalorien. Dazu hilft mir meist das intermittierende Fasten, da ich am einfachsten auf das Frühstück verzichten kann.

Da ich zudem nicht in die Falle treten tappen wollte heute Mittag etwas mit viel Kokossauce beim Thai zu holen habe ich gestern noch rasch etwas zusammengebastelt, das mir heute als Mittagessen dienen wird.

Ich bin großer Fan von Salat. Ich bin nur meistens zu faul Salatköpfe zu putzen und tendiere dann sehr oft zu gemüselastigen Salaten. Und einen solchen gibt es heute mit all den Zutaten, die gestern Abend spontan aus dem Kühlschrank geangelt werden konnten.

  • ein Rest gekochter Reis
  • eine Kugel vorgekochte rote Beete, gerieben
  • ein halber Täuchertofu, in Würfeln
  • eine halbe Schlangengurke, in Würfel
  • eine gelbe Zucchini, in Würfeln
  • Dressing:
    • 1 EL Leinöl
    • 2 EL weißer Balsamico
    • 2 EL Brandweinessig
    • 1 T’S körniger Senf
    • 2 EL Sojasauce
    • Salz und Pfeffer
    • Prise Cayennepfeffer
    • Prise Kümmel
    • Prise Curry

Das macht einen riesen Topf an Gemüse und Protein und das bei unter 400 Kalorien.