Neulich im Drogeriemarkt: Vegane Schoko mit Mandeln entdeckt und mich dazu durchgerungen die teure Cashewmilch zu probieren.

Die iChoc Schokolade „Sunny Almond“ hat schöne knusper Mandeln enthalten und schmeckt ansonsten total lecker nach Kakao. Die Schokolade ist sehr dunkel und dabei herrlich schmelzzart und cremig. Quasi „Dark Almond Nougat Crisp“. Der Crisp kommt nicht von irgendeinem gepoppten Getreide sondern von den Mandeln und die Schoko ist ohne raffinierten Zucker zubereitet dafür mit Kokosblütenzucker. Eine wunderbarere kleine Schlemmerei. Die Tafel (50g) war in wenigen Minuten einfach weg. Sehr lecker!

Dazu gab es einen Cashew Latte Macchiato mit Provamel Cashewmilch. Ich schleiche schon seit Monaten um dieses Milchpäckchen herum und es war mir immer zu teuer. Der Geschmack ist sehr neutral. Ich trinke wohlgemerkt seit ca. 2 Jahren keine Kuhmilch mehr und habe somit auch den typischen Milchgeschmack nicht mehr auf der Zunge, so stelle ich mir den Geschmack jedenfalls vor. Die Cashewmilch ist nicht süß, hat wenig Eigengeschmack und wirkt supercremig. In Kombination mit dem Kaffee hatte ich das Gefühl echte Milch zu trinken. Daher bleibe ich beim Kaffee gerne bei Hafermilch, daran habe ich mich mittlerweile gewöhnt.

Für Omis würde ich sagen ist das eine gute Alternative. Für das nächste Kaffeekränzchen mit Milchtrinkern werde ich das Cashew-Experiment wiederholen. Außerdem stelle ich mir diese Milch gut als Alternative in einem „White Russian“ vor bzw. für alles, das nicht süß sein soll bzw. noch süßer werden, als es eh schon ist.

Fazit: Die Schoko gibt es wieder. Die Milch nur für spezielle Anlässe.