Ich war den Großteil meines Lebens ein Tomatensalat-Hasser. Seit Kindheitstagen konnte ich keinen Tomatensalat ausstehen. Waren die Tomaten zu hell schmeckte der Salat nicht, waren die Tomaten reif schmeckte er auch nicht, weil das irgendwie alles zu süß war. Zwiebeln im Tomatensalat sind zu dominant…ohne schmeckt das nach nichts. Ich habe es einfach nicht gemocht.

Vor ein paar Jahren war ich mit Freunden beim Festival der Kulturen in Stuttgart. Bei diesem Fest gibt es Musik mit ganz fremden Klängen und Essen mit fremden Geschmacksnoten. Zugegebenermaßen bin ich bei beidem nicht der aufgeschlossenste Mitmensch. Die Musik finde ich oftmals unerträglich und die Speisen sind für mich oft nur ein einmaliges Experiment. Meine Freundin Caro jedenfalls hatte irgendwann afrikanische Teigtaschen mit Lammfüllung und diese wurden mit Tomatensalat gereicht. Dieser Tomatensalat war laut Caro fürchterlich, denn er wurde mit Koriander zubereitet. Ich war in diesem Moment todesmutig und probierte. Lecker!

Seit dem Zeitpunkt gibt es bei mir regelmäßig Tomatensalat mit Koriander, besonders gern als Beilage zum Grillen. Ich liebe es!

Zutatenliste (ca. 2 Portionen):

  • Tomaten ca. 400g
  • 1 kleine Zwiebel
  • 2 EL Olivenöl
  • 2 EL Brandweinessig
  • 1 EL Balsamico Creme
  • viel viel viel frischer Koriander (oder 1 gehäufter Teelöffel getrocknete Korianderblätter)
  • Salz und Pfeffer

Tipp: Da Koriander im Topf bei mir meistens einen kürzere Halbwertzeit hat als Korianderstiele im Kühlschrank, habe ich Abhilfe geschaffen mit getrocknetem Koriander. Hierbei muss man aber aufpassen, denn zumeist bekommt man gemalene Koriandersamen, wenn man Koriander in haltbarer Form kaufen möchte. Koriandersamen schmecken aber anders und sind noch intensiver im Geschmack. Beim Gewürzehändler meines Vertrauens habe ich vor einigen Monaten getrocknete, gerebelte Korinaderblätter entdeckt und gleich ein paar Tüten gekauft. Da der Salat sich sowieso super zum vorbereiten eignet klappt das gut mit getrocknetem Koriander, da dieser sich gut mit der Salatsauce verbindet.

Zubereitung:

Tomaten vierteln oder achteln und in eine Schüssel geben. Zwiebeln halbieren und dann in hauchdünne Scheiben schneiden und dazugeben. Mit Essig, Öl und den Gewürze kräftig mischen. Dann gerne ein bisschen durchziehen lassen.